FAHRLEHRER ZUKUNFT FAHRLEHRER ZUKUNFT FAHRLEHRER ZUKUNFT

Ausbildungsfahrlehrer

Möchten Sie Ausbildungsfahrlehrer werden?

Ihren vielleicht zukünftigen Mitarbeiter selbst ausbilden? „Neuen Wind“ in Ihre Fahrschule bringen? Ihre Erfahrungen weitergeben?

Wenn Sie noch nicht sicher sind und zweifeln, ob Sie Ausbildungsfahrlehrer werden sollen, hier ein paar Argumente!

Ihr Konzept für den theoretischen Unterricht ist „eingefahren“. Ihr Auszubildender mit dem „weißen Schein“ hat Pädagogik in einer Fachkundeprüfung angewandt, das heißt, er verfügt über großes theoretisches Wissen. Das können Sie nutzen und Sie beide und die Schüler gewinnen dabei. Addiert mit Ihren großen praktischen Wissen und Ihrer Erfahrung, kann das richtig gute Arbeit werden, bei der die Schüler profitieren und ein besserer Unterricht ist gut für‘s Geschäft, weil sich das herumspricht. Gemeinsames Vorbereiten und Nacharbeiten des Unterrichts hilft Ihnen, die Unterrichte aufzufrischen und neue Ideen einfließen zu lassen.

Nobody is perfect – einer profitiert vom anderen.

Lehrgangsinhalte

Bestandteil der Fahrlehrerausbildung Klasse BE ist nach bestandener Praxis- und Fachkundeprüfung eine 4,5 monatige Ausbildung in einer Ausbildungsfahrschule. Der Ausbildungsfahrlehrer und der Leiter der Ausbildungsfahrschule benötigen hierzu einen 3-tägigen Einweisungslehrgang nach § 9b und § 21a FahrlG. Das Seminar schafft diese Voraussetzungen.

1. Lehrgangstag

  • Rechtliche Rahmenbedingungen
  • Ausbildungsplan für den Auszubildenden
  • Berichtsheft


2. Lehrgangstag

  • Die Fahrlehrerausbildung und -prüfung (Ziele, Inhalte, Methoden)
  • Umsetzung des Ausbildungsplans in der Fahrschule
  • Der Umgang mit dem Auszubildenden


3. Lehrgangstag

  • Ausbildungsvertrag und -vergütung
  • Kooperation mit der Ausbildungsstätte

Voraussetzungen

Für den Besuch des Seminars gelten keine besonderen Voraussetzungen. Allerdings benötigt man zur Anerkennung als Ausbildungsfahrlehrer 3 Jahre hauptberufliche Praxis als Fahrlehrer Klasse BE. Der Fahrschulinhaber muss zusätzlich zur Unterrichtspraxis bereits 3 Jahre die Fahrschulerlaubnis besitzen.

Lehrgangsdauer

  • Das Seminar dauert 3 Tage.

Lehrgangsabschluss

  • Der Teilnehmer erhält nach erfolgreichem Abschluss eine Teilnahmebescheinigung zur Vorlage bei der Verwaltungsbehörde als Nachweis gemäß § 17 Nr. 10 FahrlG.